*
top-wasser
Menu
wasseraufb

Wasseraufbereitung:

Menu
return_sanitaer
notdienst

Wichtige Mineralstoffe

Unser Körper benötigt täglich eine Mindestmenge an Mineralstoffen, um biologische Abläufe zu aktivieren und zu steuern und um eine Vielzahl an Körpersubstanzen aufzubauen.

Die lebenswichtigen Mineralstoffe nehmen wir überwiegend über die Nahrung auf. Natrium wird dabei hauptsächlich über das Kochsalz aufgenommen, Kalzium durch Milch und Milchprodukte und Phosphate durch Milch-, Getreide- und Fleischprodukte. Die Inhaltsstoffe im Trinkwasser tragen nur zu einem kleinen Teil zur Versorgung des Körpers mit Mineralstoffen bei.

Natrium:

Hauptvorkommen: Wurst, Brot, Käse, Fisch
Tagesbedarf: 2 - 3 g
Funktionen im Organismus: Gewebespannung, Muskeln und Nerven, Wasserhaushalt im Blut und Gewebe
Natrium
Natriumkristalle
Grenzwert im Trinkwasser:
200 mg Natrium/l = 200 g/1000 l
Man müsste ca. 15 Liter Wasser trinken, um den Tagesbedarf zu decken. Bei durchschnittlich 2 Liter Tagesverbrauch hat man ca. 1/8 des Tagesbedarfs gedeckt. Dagegen reichen bereits 100g roher Schinken und 2 Scheiben Roggenmischbrot, um den Tagesbedarf zu decken.

Kalzium:

Hauptvorkommen: Milchprodukte, Gemüse, Getreide
Tagesbedarf: ca. 1 g (Säuglinge 0,5 g, Schwangere 1,2 g)
Funktionen im Organismus: Knochenbau, Gewebe, Blut
Gegenanzeigen: z. B. Nierensteine, Zahnstein
Kalzium
elemtares Kalzium
Grenzwert im Trinkwasser:
Mindestgehalt 60 mg/l, Maximalgehalte 400 mg/l.
Man müsste ca. 7 Liter pro Tag trinken, um bei einem Wasser im Härtebereich 3 den Tagesbedarf zu decken oder ca. 20 Liter "enthärtetes Wasser". Beides ist nicht möglich. Deshalb muss der Kalziumbedarf über andere Lebensmittel gedeckt werden, zum Beispiel reicht 1 Liter Milch pro Tag aus.

Phosphat:

Hauptvorkommen: Milch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Getreide
Tagesbedarf: 0,7 - 0,8 g (700 - 800 mg)
Funktionen im Organismus: Energie, Knochenaufbau, Zahne, Zellkern
Phosphat
Apatit (Phosphaterz)
Grenzwert im Trinkwasser:
5 mg/l
Man müsste ca. 140 - 160 Liter Wasser täglich trinken, um den Tagesbedarf an Phoshpat decken zu können. Dagegen genügen täglich 3/4 l Milch oder 400 g Speisequark oder 100 g Emmentaler.

Informationen und Grafiken: © Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Die Trinkwasseranalyse vom Düsseldorfer Wasser können Sie hier bei den Stadtwerken Düsseldorf nachsehen.

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
copyright
© Alfons Weber GmbH
footer-links
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail